DER MANN, DER NEYMAR
ZUR VERZWEIFLUNG BRACHTE

Marvin Hezel

Bevor sich Marvin Hezel 2013 den Florida International University Panthers  in Miami anschloss, durchlief der gebürtige Waldshuter die Jugend-Akademie des SC Freiburgs. Beim Sportclub spielte er an der Seite von Weltmeister Matthias Ginter in der Innenverteidigung und gewann unter der Regie des heutigen Bundesliga Trainers Christian Streich den DFB U19 Pokal. 

Im Gegensatz zu seinem Pendant entschloss sich Marvin gegen eine Profi-Karriere in Deutschland und wagte den Sprung in die USA, wo er mithilfe seines Fußball-Stipendiums die vergangenen Jahre, nicht nur auf sondern auch neben dem Platz, für Furore sorgte. Während es „in Deutschland nahezu unmöglich war neben den täglichen Trainingseinheiten noch was für die Uni zu machen,“ fiel es Marvin in den USA deutlich leichter Studium und Fußball unter einen Hut zu bringen. „Hier sind die Vorlesungen und Trainingseinheiten individuell miteinander abgestimmt. Dazu geben uns die Professoren die Freiheit auch mal eine Vorlesung zu skippen und diese nachzuarbeiten, wenn mal ein wichtiges Spiel ansteht. Genauso ist es mit dem Training. Wenn wir mal mehr Zeit brauchen um für eine wichtige Klausur zu lernen, dann gibt der Trainer uns problemlos frei.“ 

Nach zwei erfolgreichen Saisons mit den Panthers übernahm der 1,93m Hüne das Amt als Kapitän und führte sein Team als First Team-All-American Player zwei mal zum National Tournament. Dabei wurde dem Ex-Freiburger in seiner zweiten Saison eine ganze besondere Ehre zuteil, die er so schnell wohl nicht mehr vergessen sollte. 

Da Miami nicht nur mit gutem Klima sondern auch mit ausgezeichneten Trainingsbedingungen zu gefallen weiß, wählen jedes Jahr etliche Profi-Teams die Hauptstadt Florida’s gerne als Ort für ihre Saisonvorbereitung aus. So entschied sich im April 2014 auch die brasilianische A-Nationalmannschaft ihre Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im eigenen Land in Miami abzuhalten – auf dem Campus der FIU. 

Da sich gleich am ersten Trainingstag mit David Luiz, Maicon und Thiago Silva gleich drei Verteidiger verletzten, suchte Trainer Felipe Scolari im College-Team der Panthers nach Verstärkung um den Kader für die Trainingswoche zu komplementieren. FIU Coach Scott Calabrese musste nicht lange überlegen und empfahl seinem Trainerkollegen Marvin Hezel weiter.  

SPIELERDATEN

Universität:

Division:

Ort:

Studiengang:

Studienstart:

Geburtstag:

Nationalität:

Heimatstadt:

Position:

Verein:

Florida International

NCAA Division 1

Miami, FL

Business

Fall 2014

18.01.1992

Deutschland Deutsch

Deutschland Waldshut

Innenverteidiger

• SC Freiburg U17
• SC Freiburg U19
• SC Freiburg U23

Follow Marvin on Social Media

Dass der gelernte Innenverteidiger allerdings so zu überzeugen wusste überraschte nicht nur Kaka, Robinho und Co. sondern insbesondere Stürmerstar Neymar, den er mit seinem hervorragenden Timing für Tackles gleich mehrfach (fair) von den Beinen holte. Seine herausragende Trainingsleistung sorgte nicht nur in den USA und seiner Heimat für Aufsehen, sondern wurde unter anderem auch vom größten brasilianischen TV-Sender Rede Globe als Hauptstory der 19 Uhr Nachrichten aufgefasst.

Nach seinem erfolgreichen Bachelor Abschluss in Business Management im Mai 2017, durfte Marvin im August 2018 auch noch seinen abgeschlossenen Master in Marketing Management feiern. Dazu konnte der smarte Breisgauer bereits während seines Masters bei der Paris-Saint-Germain Academy in Miami wertvolle Erfahrung im Business Bereiches eines internationalen Top-Clubs sammeln. Nach ziemlich exakt 4 Jahren in Miami, hat Marvin sich nun im September 2018 für ein Angebot des deutschen Software-Herstellers SAP entschieden – allerdings nicht in Walldorf sondern im Headquarter der neugeschaffenen Business Venture Unit in New York City.

Wir sagen Chapeau, Marvin!   

 

Bevor sich Marvin Hezel 2013 den Florida International University Panthers  in Miami anschloss, durchlief der gebürtige Waldshuter die Jugend-Akademie des SC Freiburgs. Beim Sportclub spielte er an der Seite von Weltmeister Matthias Ginter in der Innenverteidigung und gewann unter der Regie des heutigen Bundesliga Trainers Christian Streich den DFB U19 Pokal. 

Im Gegensatz zu seinem Pendant entschloss sich Marvin gegen eine Profi-Karriere in Deutschland und wagte den Sprung in die USA, wo er mithilfe seines Fußball-Stipendiums die vergangenen Jahre, nicht nur auf sondern auch neben dem Platz, für Furore sorgte. Während es „in Deutschland nahezu unmöglich war neben den täglichen Trainingseinheiten noch was für die Uni zu machen,“ fiel es Marvin in den USA deutlich leichter Studium und Fußball unter einen Hut zu bringen. „Hier sind die Vorlesungen und Trainingseinheiten individuell miteinander abgestimmt. Dazu geben uns die Professoren die Freiheit auch mal eine Vorlesung zu skippen und diese nachzuarbeiten, wenn mal ein wichtiges Spiel ansteht. Genauso ist es mit dem Training. Wenn wir mal mehr Zeit brauchen um für eine wichtige Klausur zu lernen, dann gibt der Trainer uns problemlos frei.“ 

Nach zwei erfolgreichen Saisons mit den Panthers übernahm der 1,93m Hüne das Amt als Kapitän und führte sein Team als First Team-All-American Player zwei mal zum National Tournament. Dabei wurde dem Ex-Freiburger in seiner zweiten Saison eine ganze besondere Ehre zuteil, die er so schnell wohl nicht mehr vergessen sollte. 

SPIELERDATEN

Universität:

Division:

Ort:

Studiengang:

Studienstart:

Geburtstag:

Nationalität:

Heimatstadt:

Position:

Verein:

FIU

NCAA Division 1

Miami, FL

Business

Fall 2014

18.01.1992

Deutschland Deutsch

Deutschland Waldshut

Innenverteidiger

• SC Freiburg U17
• SC Freiburg U19
• SC Freiburg U23

Follow Marvin on Social Media

Bevor sich Marvin Hezel 2013 den Florida International University Panthers  in Miami anschloss, durchlief der gebürtige Waldshuter die Jugend-Akademie des SC Freiburgs. Beim Sportclub spielte er an der Seite von Weltmeister Matthias Ginter in der Innenverteidigung und gewann unter der Regie des heutigen Bundesliga Trainers Christian Streich den DFB U19 Pokal. 

Im Gegensatz zu seinem Pendant entschloss sich Marvin gegen eine Profi-Karriere in Deutschland und wagte den Sprung in die USA, wo er mithilfe seines Fußball-Stipendiums die vergangenen Jahre, nicht nur auf sondern auch neben dem Platz, für Furore sorgte. Während es „in Deutschland nahezu unmöglich war neben den täglichen Trainingseinheiten noch was für die Uni zu machen,“ fiel es Marvin in den USA deutlich leichter Studium und Fußball unter einen Hut zu bringen. „Hier sind die Vorlesungen und Trainingseinheiten individuell miteinander abgestimmt. Dazu geben uns die Professoren die Freiheit auch mal eine Vorlesung zu skippen und diese nachzuarbeiten, wenn mal ein wichtiges Spiel ansteht. Genauso ist es mit dem Training. Wenn wir mal mehr Zeit brauchen um für eine wichtige Klausur zu lernen, dann gibt der Trainer uns problemlos frei.“ 

Nach zwei erfolgreichen Saisons mit den Panthers übernahm der 1,93m Hüne das Amt als Kapitän und führte sein Team als First Team-All-American Player zwei mal zum National Tournament. Dabei wurde dem Ex-Freiburger in seiner zweiten Saison eine ganze besondere Ehre zuteil, die er so schnell wohl nicht mehr vergessen sollte. 

Marvin Hezel im Duell mit Lucas und Neymar.

Da Miami nicht nur mit gutem Klima sondern auch mit ausgezeichneten Trainingsbedingungen zu gefallen weiß, wählen jedes Jahr etliche Profi-Teams die Hauptstadt Florida’s gerne als Ort für ihre Saisonvorbereitung aus. So entschied sich im April 2014 auch die brasilianische A-Nationalmannschaft ihre Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im eigenen Land in Miami abzuhalten – auf dem Campus der FIU. 

Da sich gleich am ersten Trainingstag mit David Luiz, Maicon und Thiago Silva gleich drei Verteidiger verletzten, suchte Trainer Felipe Scolari im College-Team der Panthers nach Verstärkung um den Kader für die Trainingswoche zu komplementieren. FIU Coach Scott Calabrese musste nicht lange überlegen und empfahl seinem Trainerkollegen Marvin Hezel weiter.  

Dass der gelernte Innenverteidiger allerdings so zu überzeugen wusste überraschte nicht nur Kaka, Robinho und Co. sondern insbesondere Stürmerstar Neymar, den er mit seinem hervorragenden Timing für Tackles gleich mehrfach (fair) von den Beinen holte. Seine herausragende Trainingsleistung sorgte nicht nur in den USA und seiner Heimat für Aufsehen, sondern wurde unter anderem auch vom größten brasilianischen TV-Sender Rede Globe als Hauptstory der 19 Uhr Nachrichten aufgefasst.

Nach seinem erfolgreichen Bachelor Abschluss in Business Management im Mai 2017, durfte Marvin im August 2018 auch noch seinen abgeschlossenen Master in Marketing Management feiern. Dazu konnte der smarte Breisgauer bereits während seines Masters bei der Paris-Saint-Germain Academy in Miami wertvolle Erfahrung im Business Bereiches eines internationalen Top-Clubs sammeln. Nach ziemlich exakt 4 Jahren in Miami, hat Marvin sich nun im September 2018 für ein Angebot des deutschen Software-Herstellers SAP entschieden – allerdings nicht in Walldorf sondern im Headquarter der neugeschaffenen Business Venture Unit in New York City.

Wir sagen Chapeau, Marvin!   

Die Entscheidung fur das Fußballstipendium in die USA zu ziehen war die Beste meines Lebens. Die ersten zwei, drei Wochen hatte ich etwas Heimweh aber durch das hohe Trainingspensum und die täglichen Vorlesungen ist man so beschäftigt, dass man das schnell vergisst. Durchs Training findet man auch schnell Anschluss, sodass das Heimweh schnell vergessen ist. Mein Tipp an dich: Mach immer mehr als die anderen – auf dem Platz, im Studium, drum herum. Die Extra Arbeit wird hier schnell belohnt und zahlt sich aus!

MARVIN HEZEL

Florida International University, Miami

SPIELERDATEN

Florida International University

Division: NCAA Division 1

Ort: Miami, Florida

Studiengang: Business Management

Studienbeginn: Fall 2014

Geburtsdatum: 18.01.1992

Nationalität: Deutschland Deutsch 

Heimatstadt: Deutschland Waldshut, Deutschland

Position: Innenverteidigung

Transferhistorie:
• SC Freiburg U17
SC Freiburg U19
SC Freiburg U23

Follow Marvin on Social Media

SCHREIB DEINE EIGENE ERFOLGSSTORY!

Du willst auch mithilfe eines Fußballstipendiums in den USA Fußball spielen und studieren? Dann verliere keine Zeit und bewirb dich jetzt!